Was sind die länderspezifischen PSD2-Informationen?

Auf dieser Seite finden Sie:

  • Die ‚Äěneuesten PSD2-Migrationen‚Äú: Hier finden Sie die aktuellste Aufstellung der L√§nder, die mit der Umsetzung von PSD2 begonnen haben.
  • Eine nach L√§ndern geordnete √úbersicht zu den Migrationspl√§nen und Umsetzungsdaten f√ľr PSD2, wie sie von der zust√§ndigen nationalen Beh√∂rde (NCA) des jeweiligen Landes vorgelegt wurden.

Da einzelne Issuer gegebenenfalls von den Empfehlungen ihrer NCA abweichen, empfehlen wir ausdr√ľcklich, SCA-konforme Transaktionen ab dem 1. Januar 2021 unabh√§ngig von nationalen Ramp-up-Pl√§nen abzuwickeln.

Land

Neueste PSD2-Migrationen


√Ėsterreich

  • Seit dem 14. Januar verzeichnen wir Soft-Declines bei einem sehr geringen Anteil an nicht authentifizierten Transaktionen mit einem Wert von mehr als 250¬†EUR.
  • Einige Issuer wenden auch Soft-Declines bei Transaktionen mit Betr√§gen √ľber 0 EUR an, jedoch weiterhin nur in sehr geringem Umfang.
  • Am 16.¬†M√§rz weiteten viele √∂sterreichische Issuer ihr Soft-Decline-Verfahren auf Transaktionen mit Betr√§gen in jeglicher H√∂he aus.

Belgien

  • Seit einigen Wochen wenden belgische Issuer Soft-Declines an, und zwar f√ľr eine sehr geringe Anzahl nicht authentifizierter Transaktionen mit unterschiedlichen Betr√§gen.
  • Seit dem 23.¬†M√§rz wird dies vornehmlich und zunhemd bei Transaktionen √ľber 250¬†EUR verzeichnet.
  • Seit dem 19. April wenden Issuer in Belgien Soft-Declines f√ľr einen Gro√üteil von im Geltungsbereich enthaltenen Zahlungen ohne Authentifizierung √ľber 100 EUR an.
  • Ab dem 18.¬†Mai wurde dies auch auf einen Teil der Transaktionen unter 100¬†EUR ausgeweitet.

Bulgarien

  • Einige Issuer in Bulgarien begannen bereits in den letzten Wochen des Jahres 2020 mit der Anwendung von Soft-Declines und setzten dies ohne nennenswerten Anstieg bis zum 3.¬†Mai fort. Ab diesem Zeitpunkt erh√∂hten sie die Anwendung auf etwa 1¬†% der nicht-authentifizierten Transaktionen im Geltungsbereich von PSD2.

Zypern

  • Seit Jahresbeginn 2021 wird ein kleiner Teil (weniger als 1¬†%) von Transaktionen abgelehnt, um eine Authentifizierung zu erfordern. Diese Vorgehensweise hat sich im Laufe der Zeit nicht wesentlich ge√§ndert.

Dänemark

  • Seit Montag, den 11. Januar, verzeichnen wir eine weitreichende Durchsetzung von PSD2 seitens mehrerer Issuing-Banken in D√§nemark.
  • Am Freitag, den 15. Januar, begann ein Issuer, der zuvor in der gleichen Woche Soft-Declines r√ľckg√§ngig gemacht hatte, wieder mit der Durchsetzung von PSD2-Compliance.
  • Im Februar setzen alle Issuing-Banken weiterhin PSD2 (einschlie√ülich von Soft-Declines) f√ľr alle in den Geltungsbereich der Regulierung fallenden Transaktionen um.

Finnland

  • Seit dem 12. Januar verzeichnen wir eine PSD2-Durchsetzung in Finnland vor allem von einer Issuing-Bank.
  • Am 10. Februar haben weitere Issuer mit der Anwendung der Soft-Decline-Codes begonnen. Diese Anwendung ist im M√§rz und April gleich geblieben.

Frankreich

  • Dem Migrationsplan entsprechend verzeichnen wir seit dem 15.¬†M√§rz Soft-Declines f√ľr nicht authentifizierte Transaktionen √ľber 250¬†EUR.
  • Ab 19. April, etwas sp√§ter als angek√ľndigt, stiegen Ablehnungen mit dem Grund ‚ÄěAuthentifizierung erforderlich‚Äú bei Transaktionen √ľber 100 EUR bedeutend an.
  • Seit Samstag, dem 16.¬†Mai, ist eine Zunahme der Umsetzung von PSD2 bei Transaktionen von unter 100¬†EUR zu verzeichnen. Seit Montag, den 18. Mai, wird das gleiche Verhalten bei weiteren Issuern beobachtet.

Deutschland

  • Seit dem 14. Januar sehen wir leichte R√ľckg√§nge bei einem sehr geringen Prozentsatz (
  • Mit Wirkung vom 15. Februar haben deutsche Issuer die Anwendung von Soft-Declines f√ľr alle Transaktionswerte gesteigert. Der Gesamtanteil (in Prozent) bleibt jedoch weiterhin niedrig.
  • Am 15. M√§rz verzeichneten wir einen Anstieg (auf >5¬†%) der Anwendung von Soft-Declines bei nicht authentifizierten Transaktionen zwischen 0 und 30 EUR.

Griechenland

  • Seit dem 1.¬†April¬†2021 wenden griechische Issuer Soft-Declines f√ľr Zahlungen √ľber 30¬†EUR an. Dies erfolgt bei etwa 10 bis 20¬†% aller nicht authentifizierten Transaktionen.

Ungarn

  • Obwohl die Migration f√ľr den 30.¬†Dezember geplant war, wurde erst am 31.¬†Dezember kurz nach Mitternacht der erste Anstieg an Ablehnungen festgestellt. Dies geschieht nur bei einem Issuer, der die Soft-Decline-Codes nicht verwendet. Mit Wirkung vom 5. Januar morgens wurde mit der Anwendung der Soft-Decline-Codes begonnen.
  • Seit dem 28. Januar erfordert mindestens ein Issuer spezifisch √ľber 3DS2 authentifizierte Transaktionen und wendet Soft-Declines f√ľr √ľber 3DS1 authentifizierte Transaktionen an.

Griechenland

  • Seit dem 1.¬†April¬†2021 wenden griechische Issuer Soft-Declines f√ľr Zahlungen √ľber 30¬†EUR an. Dies erfolgt bei etwa 10 bis 20¬†% aller nicht authentifizierten Transaktionen.

Italien

  • Seit Jahresbeginn 2021 wenden italienische Issuer Soft-Declines f√ľr einen kleinen Teil von Transaktionen mit hohem Wert (>500¬†EUR) an. Seit dem 28. Februar wurden erstmals Soft-Declines bei Transaktionen mit einem Wert ab 100¬†EUR verzeichnet. Dies erh√∂hte sich am 1. M√§rz auf etwa 5¬†% aller Transaktionen ab diesem Wert. Dieses Vorgehen schien am 20. April weiter zugenommen zu haben.
  • Seit Mai wenden italienische Issuer die gleiche Logik auf Transaktionen in jeglicher H√∂he an.

Irland

  • Seit Anfang M√§rz bitten Issuer um Authentifizierung f√ľr Transaktionen ab 500¬†‚ā¨. Im April hat sich daran nichts ge√§ndert und es wird f√ľr mehr als die H√§lfte der entsprechenden Transaktionen so verfahren.

Lettland

  • Seit dem 18. Januar verzeichnen wir eine PSD2-Durchsetzung in Lettland, vor allem von einer Issuing-Bank.

Litauen

  • Seit Januar wenden Issuer in Litauen PSD-Compliance-Regeln auf einen Teil von Transaktionen mit einem Wert √ľber 250¬†EUR an.
  • Es wurde mit Wirkung vom 1. M√§rz mit Transaktionen ab einem Wert von 100¬†EUR begonnen. Die SCA-Anforderung gilt jetzt f√ľr mehr als 20¬†% aller Transaktionen ab diesem Wert.
  • Am 26. April wurde ein Anstieg von Soft-Declines litauischer Visa-Karten bei allen Transaktionen √ľber 30 EUR verzeichnet.

Malta

  • Die Soft-Decline-Raten bleiben bis Mai sehr gering.

Niederlande

  • Einige Issuer in den Niederlanden haben mit Wirkung vom 5. Januar mit der Anwendung von Soft-Declines bei nicht authentifizierten Transaktionen ab einem Wert von 250 ‚ā¨ und mit Wirkung vom 6. Januar bei der Abonnementregistrierung von 0 ‚ā¨ begonnen.
  • In der zweiten Februarwoche begannen die Issuer auch damit, bei einem Teil der Transaktionen ab einem Wert von 75¬†‚ā¨ Soft-Declines anzuwenden.
  • Seit dem 2. M√§rz verzeichnen wir einen Anstieg der Transaktionen im Bereich von 30 auf 75 EUR.
  • Am 16.¬†M√§rz haben Issuer auch mit der Anwendung von PSD2-Compliance auf Transaktionen unter 30¬†EUR begonnen.

Norwegen

  • In Norwegen sind alle Issuer am 28.¬†Dezember zur PSD2-Logik gewechselt, haben dies aber nach einigen Stunden wieder r√ľckg√§ngig gemacht. Seitdem verzeichnen wir Soft-Declines bei einem geringen Anteil an Transaktionen, die nicht initial authentifiziert wurden.
  • Im Laufe des Monats Januar haben Issuer die PSD2-Anforderung f√ľr alle Transaktionsbetr√§ge gesteigert und dies blieb im Laufe des Monats Februar stabil.

Polen

  • Wir verzeichnen Soft-Declines bei einem kleinen Anteil an Transaktionen, die aufgrund nicht authentifizierter Transaktionen zur√ľckgebucht wurden.
  • Im April gilt dies f√ľr 1‚Äď3 % aller Transaktionen in jeglicher H√∂he.

Portugal

  • Die Soft-Decline-Raten bleiben bis Mai sehr gering.

Slowakei

  • Im April liegt die Soft-Decline-Rate bei unter 1¬†% aller Transaktionen.

Slowenien

  • Die Soft-Decline-Raten bleiben bis Mai sehr gering.

Spanien

  • Seit dem 1. Februar wenden Issuer in Spanien Soft-Declines f√ľr nicht authentifizierte Transaktion mit einem Wert von mehr als 30 EUR an. Aktuell wird dies Issuer-√ľbergreifend f√ľr eine Teilmenge von Zahlungen verzeichnet.
  • Dieses Verhalten wurde am 2. Februar gr√∂√ütenteils wieder r√ľckg√§ngig gemacht und dann am 8. Februar wieder aufgenommen. Dies bleibt im M√§rz und April stabil und es werden Soft-Declines bei etwa 5¬†% aller Transaktionen im Geltungsbereich verzeichnet.
  • Am 30. M√§rz erh√∂hte Spanien die Anwendung von Soft-Declines bei nicht authentifizierten Transaktionen zwischen 0 und 30¬†EUR erheblich.

Schweden

  • Wir verzeichnen Soft-Declines bei einem kleinen Anteil an Transaktionen, die aufgrund nicht authentifizierter Transaktionen zur√ľckgebucht wurden; haupts√§chlich von einer bestimmten Issuing-Bank.
  • In der Woche vom 15. Februar haben schwedische Issuer die Anwendung von Soft-Declines f√ľr alle Transaktionswerte gesteigert. Der Gesamtanteil (in Prozent) bleibt jedoch weiterhin niedrig.

Großbritannien

  • Im Laufe des Jahres¬†2021 wurde bereits eine geringe Anzahl von Soft-Declines verzeichnet. Am 1.¬†Juni¬†2021 wurde in √úbereinstimmung mit dem Migrationsplan ein leichter Anstieg des PSD2-konformen Verhaltens bei allen Transaktionswerten festgestellt.

Länder mit bestätigter Verzögerung bei der Durchsetzung

√Ėsterreich

Die FMA (Finanzmarktregulierungsbeh√∂rde) hat eine Erweiterung f√ľr alle Zahlungsmethoden angek√ľndigt. Die FMA erweiterte die Frist f√ľr die Implementierung von SCA bis zum 31. Dezember 2020.

In der dritten Dezemberwoche stellte die FMA ihren Issuern folgenden Migrationsplan vor:

  • Ab 15.¬†Januar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 250¬†EUR
  • Ab 15.¬†Februar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 150¬†Euro
  • Ab 15.¬†M√§rz: Durchsetzung von SCA f√ľr alle Transaktionen

Nicht alle Issuers haben bestätigt, diesem Plan zu folgen.

Belgien

Die NBB (Belgische Nationalbank) k√ľndigte zuvor an, dass der Stichtag vom 14.¬†September zwar weiterhin g√ľltig ist, die Durchsetzung an sich jedoch verschoben wird, bis ein sinnvoller Migrationsplan fertiggestellt und vereinbart ist. Am 7. Oktober 2020 hat man sich auf einen neuen Migrationsplan festgelegt und vereinbart, dass das Soft-Decline-Testing > 1.500 EUR am 15. November 2020 √ľberpr√ľft wird, und es ist geplant, diese Schwellenwert am 18. Januar auf 500 EUR, am 23. Februar auf 100 EUR und am 23. M√§rz 2021 auf 0 EUR weiter zu senken.

  • Ab 19.¬†Januar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 1.500¬†EUR
  • Ab 23.¬†Februar: Durchsetzung von SCA bei Transaktionen √ľber 500¬†Euro
  • Ab 23.¬†M√§rz: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 250¬†Euro
  • Ab 19.¬†April: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 100¬†EUR
  • Ab 18.¬†Mai: Durchsetzung von SCA f√ľr alle Transaktionen

Aktuell (Mitte Oktober) beobachten wir, dass √ľber einem Betrag von 1.500¬†EUR Soft-Declines eingesetzt werden.

Zypern
Die CBC (Zentralbank von Zypern) hat angek√ľndigt, dass sie nicht beabsichtigt, bis zum 31.¬†Dezember 2020 Ma√ünahmen gegen lizenzierte Institutionen zu ergreifen, die SCA bisher nicht in elektronischen Fernzahlungsvorg√§nge implementiert haben. Vorausgesetzt, diese Institutionen haben einen Migrationsplan an die Zentralbank von Zypern √ľbermittelt.

Eine fr√ľhere Ank√ľndigung sah vor, dass beaufsichtigte Unternehmen, welche derzeit ein nicht wiederverwendbares und nicht replizierbares Element f√ľr Online-Kartentransaktionen unterst√ľtzen, eine begrenzte Migrationsfrist zum Zweck einer angemessenen Vorbereitung auf die Einf√ľhrung von SCA bei elektronischen Fernzahlungsvorg√§ngen gew√§hrt wird.

Dänemark
FinantilSysNet (d√§nische Finanzaufsichtsbeh√∂rde) k√ľndigte eine 18-monatige Verz√∂gerung an. Die d√§nische Finanzaufsichtsbeh√∂rde wird nun gemeinsam mit allen Kartenausstellern in D√§nemark die mit den Marktteilnehmern besprochenen Implementierungspl√§ne in konkrete, operative Eckdaten umsetzen, wie die Stakeholder die Einhaltung der Regeln bis zum¬†11.¬†Januar¬†2021 sicherstellen k√∂nnen¬†‚Äď und das, obwohl zuvor angek√ľndigt wurde, dass es zu keinen Verz√∂gerungen kommen w√ľrde.

Finnland
Die FIN-FSA hat eine Verz√∂gerung bei der Durchsetzung angek√ľndigt. Sie werden die in der Stellungnahme der EBA vorgeschlagene Frist vom 31. Dezember 2020 und die darin beschriebenen Aufsichtsma√ünahmen einhalten.

In Finnland werden Soft-Declines in geringem Umfang sowohl bei vom Kunden initiierten Transaktionen (ohne SCA) als auch bei vom Händler initiierten Transaktionen ohne networkTxReference bereits angewendet.

Frankreich
Die BF (Bank of France) hat bekanntgegeben, dass ein Migrationsplan aussteht. Der angek√ľndigte Zeitplan deckt 18 Monate ab. Dar√ľber hinaus werden 2FA-fremde Authentifizierungsl√∂sungen f√ľr eine gro√üe Mehrheit der Kunden vor Dezember 2020 progressiv verboten sein. Im M√§rz 2021 m√ľssen alle H√§ndler sich mit der neuen 3DS-Infrastruktur verbinden.

Am 28. Oktober 2019 hat Frankreich eine Pressemitteilung ver√∂ffentlicht. In dieser Pressemitteilung wird erkl√§rt, das die endg√ľltige Frist f√ľr die Authentifizierungsl√∂sungen sowohl f√ľr den Verbraucher als auch f√ľr den H√§ndler f√ľr die Anbindung an die neue 3DS-Infrastruktur auf den 31. Dezember 2020 festgelegt wurde.

Das Observatoire de la s√©curit√© des Moyens de Paiement hat den franz√∂sischen SCA-Migrationsplan vorgelegt. Dieser Plan sieht vor, dass die letzte Frist f√ľr die Implementierung von SCA der 31.¬†M√§rz 2021 ist.

Am 22. September 2020 hat die BF (Franz√∂sische Zentralbank)einen Ramp-Up-Plan f√ľr einen Soft-Decline von nicht-konformen Transaktionen angek√ľndigt. Der Plan sieht einen Zeitraum von Oktober 2020 bis M√§rz 2021 vor.

Aktuellen Informationen zufolge (Anfang Dezember) sieht der Migrationsplan folgendes vor:

  • Von September bis Dezember 2020: keine Transaktionen ohne 3D Secure von mehr als 2.000¬†EUR
  • per 5. Januar 2021 nicht-sichere Transaktionen von 1.000 EUR und mehr
  • per Februar 2021 nicht-sichere Transaktionen von 500¬†EUR und mehr

Mitte Februar wurde dieser Plan mit Folgendem finalisiert:

  • zum 15. M√§rz 2021 ‚Äď nicht-sichere Transaktionen ab einem Wert von 250¬†EUR
  • zum 15. April 2021 ‚Äď nicht-sichere Transaktionen ab einem Wert von 100¬†EUR
  • zum 15. Mai 2021 ‚Äď alle nicht-sicheren Transaktionen

W√§hrend der Migration werden f√ľr die folgenden MCCs keine Soft-Declines bei Vorg√§ngen, die nicht PSD2-konform sind, angewendet:

image3.png

Deutschland
Die BaFin (Bundesanstalt f√ľr Finanzdienstleistungsaufsicht) hat eine Verz√∂gerung f√ľr die Umsetzung von PSD2 angek√ľndigt. Hierauf folgte eine Pressemitteilung, die besagt, dass SCA nicht bis zum 31.¬†Dezember¬†2020 verpflichtend ist, sofern bestimmte Meilensteine erreicht werden.

Anfang Dezemberwoche stellte die BaFin ihren Issuern folgenden Migrationsplan vor:

  • Ab 15.¬†Januar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 250¬†EUR
  • Ab 15.¬†Februar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 150¬†Euro
  • Ab 15.¬†M√§rz: Durchsetzung von SCA f√ľr alle Transaktionen

Nicht alle Issuers haben bestätigt, diesem Plan zu folgen.

Griechenland
Die griechische Nationalbank hat eine Verz√∂gerung bei der Durchsetzung der SCA bis zum 31.¬†Dezember¬†2020 angek√ľndigt.

Ungarn
Die MNB (Ungarische Nationalbank) hat eine 12-monatige Verl√§ngerung f√ľr die SCA-Migration angek√ľndigt. Der Zeitplan beginnt am 14.¬†September¬†2019 und erstreckt sich √ľber 12¬†Monate. Weitere Details werden folgen.

Irland
Die irische Zentralbank hat eine Verz√∂gerung bei der PSD2-Durchsetzung f√ľr alle betreffenden Zahlmethoden w√§hrend eines begrenzten Migrationszeitraums bekanntgegeben. Aktuell gilt folgender Migrationsplan:

  • 1. Januar bis 28. Februar 2021: SCA f√ľr alle sicher pr√§sentierten Transaktionen > 500¬†‚ā¨
  • 1. M√§rz bis 31. M√§rz 2021: SCA f√ľr alle sicher pr√§sentierten Transaktionen > 250¬†‚ā¨ und alle direkt autorisierten Transaktionen > 750¬†‚ā¨ werden mit Soft-Declines abgelehnt
  • 1. April bis 30. April: SCA f√ľr alle sicher pr√§sentierten Transaktionen nach Bedarf, d.¬†h. ohne bestimmten Schwellenwert: Alle direkt autorisierten Transaktionen > 500¬†‚ā¨ werden mit Soft-Declines abgelehnt
  • 1. Mai bis 31. Mai: SCA f√ľr alle sicher pr√§sentierten Transaktionen nach Bedarf, d.¬†h. ohne bestimmten Schwellenwert, und alle direkt autorisierten Transaktionen > 250¬†‚ā¨ werden mit Soft-Declines abgelehnt
  • 1. Juni bis 30. Juni: SCA f√ľr alle sicher pr√§sentierten Transaktionen nach Bedarf, d.¬†h. ohne bestimmten Schwellenwert, und direkt autorisierte Transaktionen > 150¬†‚ā¨ werden mit Soft-Declines abgelehnt

Italien
Die Banca d'Italia (Italiens Zentralbank) hat einen Migrationszeitraum angek√ľndigt. Sie empfiehlt den Parteien, die diesen Migrationszeitraum nutzen wollen, einen detaillierten Migrationsplan vorzulegen. Die Frist des Migrationszeitraums ist auf den 31. Dezember 2020 festgesetzt.

  • Ab 1.¬†Januar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 1.000¬†EUR
  • Ab 1.¬†Februar: Durchsetzung von SCA bei Transaktionen √ľber 500¬†Euro
  • Ab 1.¬†M√§rz: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 100¬†Euro

Litauen
Die Lietuvos Bankas (Litauens Zentralbank)¬†hat einen Migrationszeitraum angek√ľndigt. Sie empfiehlt den Parteien, die diesen Migrationszeitraum nutzen wollen, einen detaillierten Migrationsplan vorzulegen. Ein festgelegter Zeitplan wurde nicht angek√ľndigt.

Luxemburg
Die CSSF (Aufsichtskommission des Finanzsektors) hat eine Verl√§ngerung der Umsetzungsfrist f√ľr SCA f√ľr alle Zahlungsmethoden angek√ľndigt. Hier wird der Wunsch nach einem √§hnlichen Plan wie dem der EBA ge√§u√üert und sie verlangen von den Parteien, die den zus√§tzlichen Zeitraum nutzen wollen, die Einreichung eines detaillierten Migrationsplans. Im Dezember 2019 hat die CSSF angek√ľndigt, dass PSPs ab dem 31. Dezember 2020 SCA-konform sein sollten.

Malta
Die maltesische Zentralbank hat eine Verl√§ngerung angek√ľndigt f√ľr die Durchsetzung der SCA bis nach dem 14. September. Im Oktober 2019 wurde angek√ľndigt, dass die SCA-Regelung ab dem 31. Dezember 2020 in Kraft treten soll.

Niederlande
Die DNB (Zentralbank der Niederlande) hat eine Verl√§ngerung angek√ľndigt f√ľr die Durchsetzung der SCA bis nach dem 14. September. Die DNB ermutigt die beteiligten Akteure zusammenzuarbeiten. Damit soll sichergestellt werden, dass die schrittweise Einf√ľhrung von SCA geordnet abl√§uft und am 31. Dezember 2020 abgeschlossen ist.

Ab dem 1. Oktober 2020 sollen Emittenten nach und nach nicht-authentifizierte Transaktionen ablehnen, beginnend mit Beträgen ab 250 EUR bis zu 30 EUR.

H√§ndler sollen sicherstellen, dass Ihre Implementierung oder Ihr Dienstanbieter bereit ist, die neuen obligatorischen Transaktionsabl√§ufe mit 3DS-Authentifizierung zu unterst√ľtzen. Wenn die Implementierung nicht gelingt und die neuen Transaktionsabl√§ufe nicht getestet werden, kann dies die Umstellung eines H√§ndlers ab diesem Datum beeintr√§chtigen.

Norwegen
Die Finanstilsynet (The Financial Supervisory Authority of Norway) hat eine Verl√§ngerung des Zeitraums f√ľr die Durchsetzung von SCA angek√ľndigt. Akteure, die diese Verl√§ngerung nutzen m√∂chten, m√ľssen sich an das Finanstilsynet wenden. Die Aufsichtsbeh√∂rde erlaubt einen Migrationszeitraum bis zum 31. Dezember 2020.

Polen
Die KNF (The Financial Supervisory Authority of Poland) hat eine Verl√§ngerung des Zeitraums f√ľr die Durchsetzung von SCA angek√ľndigt. Akteure, die diese Verl√§ngerung nutzen m√∂chten, m√ľssen sich bis zum 14. September melden. Ein festgelegter Zeitplan wurde nicht angek√ľndigt.

Portugal
Am 17. Oktober 2019 hat die Banco de Portugal mitgeteilt, dass die Frist f√ľr Banken/PSPs, die Anforderungen an die starke Kundenauthentifizierung bei kartenbasierten Zahlungstransaktionen im E-Commerce vollst√§ndig anzuwenden, am 31. Dezember 2020 endet.

Slowenien
Die Banka Slovenije (Zentralbank der Republik Slowenien) hat eine Verl√§ngerung des Zeitraums f√ľr die Durchsetzung von SCA angek√ľndigt. Im November hat die Bank angek√ľndigt, dass die √úbergangsphase bis zum 31. Dezember 2020 andauern soll.

Spanien
Die BdS (Zentralbank Spanien) hat eine Verl√§ngerung des Zeitraums f√ľr die Durchsetzung von SCA angek√ľndigt. Der spanische SCA-Migrationsplan sieht eine schrittweise Einf√ľhrung von SCA vor, mit einer Einf√ľhrungsfrist bis zum 31. Dezember 2020.

Ende Dezember 2020 wurde ein neuer Migrationsplan veröffentlicht:

  • Ab 1.¬†Januar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 250¬†EUR
  • Ab 1.¬†Februar: Durchsetzung von SCA f√ľr Transaktionen √ľber 30¬†Euro
  • Ab 1.¬†M√§rz: Durchsetzung von SCA f√ľr alle Transaktionen

Der Plan enthält eine Aussage, dass Ausnahmen angewendet werden können. Die finale Entscheidung hinsichtlich der Akzeptanz liegt beim jeweiligen Issuer.

Schweden
Beteiligte Akteure können eine Verlängerung beantragen, ansonsten wird die Aufsichtsbehörde die Regelung durchsetzen. Derzeit ist nicht bekannt, welche Banken eine Erweiterung der Frist beantragt haben.

Einige Emittenten wenden bereits Soft-Declines an.

Vereinigtes Königreich
Die FCA (Financial Conduct Authority) hat eine 18-monatige Verl√§ngerung f√ľr die SCA-Migration angek√ľndigt. Der Zeitplan beginnt am 14. September 2019 und erstreckt sich √ľber 18¬†Monate. Weitere Details werden folgen.

Am 28. Januar 2020 hat die britische Finanzmarktaufsichtsbeh√∂rde (FCA) das Datum der Durchsetzung f√ľr den britischen Markt ver√∂ffentlicht. Das neue Datum der Durchsetzung im Vereinigten K√∂nigreich war der 14. M√§rz 2021

Am 30. April 2020 gab die FCA bekannt, dass es aufgrund der außergewöhnlichen Umstände der CORONA-Pandemie zu einer zusätzlichen 6-monatigen Verzögerung kommt. Die Frist verlagert sich vom 14. März 2021 auf den 14. September 2021.

Am 20.¬†Mai¬†2021 verschob die FCA das Datum der finalen Implementierung erneut, diesmal auf den 14.¬†M√§rz¬†2022. Ab dem 1.¬†Juni¬†2021 werden Transaktionen jedoch wie geplant stichprobenartig von Issuern √ľberpr√ľft, um festzustellen, ob sie SCA-konform sind. Andernfalls werden Soft-Declines angewendet.

Länder ohne klare Positionierung

Obwohl die folgenden L√§nder keine √Ąu√üerungen zu den Fristen der SCA-Migration ver√∂ffentlicht haben, wird erwartet, dass Sie der von der EBA festgelegten Frist vom 31. Dezember 2020 folgen werden:

  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Tschechische Republik
  • Estland
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Rum√§nien
  • Slowakei

Der Leitfaden zur PSD2-SCA-Compliance

Bereiten Sie sich darauf vor, starke Kundenauthentifizierung f√ľr Ihre Transaktionen einzusetzen.

PSD2-Compliance-Leitfaden anzeigen
The illustration of support agent wearing a headset.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Kontakt zu unserem Support-Team

Senden Sie uns die Details Ihres Problems, indem Sie ein Bild oder Screenshots hinzuf√ľgen.

Anfrage einreichen