Im Folgenden finden Sie die verschiedenen Gründe für SPEA-Lastschriftstreitigkeiten und was wir Ihnen als nächste Schritte empfehlen.

Ursachencode

Beschreibung des Ursachencodes

Vorgeschlagene nächste Schritte


AC01

Das Format der angegebenen Kontonummer ist nicht korrekt.

Der Händler sollte sich beim Käufer nach der Richtigkeit der Bankverbindung erkundigen, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung erneut versucht.


AC04

Das Konto zu der angegebenen Kontonummer wurde geschlossen

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein anderes Bankkonto oder eine andere Zahlungsmethode zu vereinbaren und dann die Zahlung erneut zu versuchen.


AC06

Das angegebene Konto ist gesperrt, was die Buchung von Transaktionen auf diesem Konto verhindert.

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein anderes Bankkonto oder Zahlungsmittel zu vereinbaren. Falls die Bank des Käufers das Konto entsperrt, kann die Zahlung erneut erfolgen.


AC13

UngĂĽltiger Schuldnerkontotyp

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein anderes Bankkonto oder Zahlungsmittel zu vereinbaren.


AG01

Transaktion auf diesem Kontotyp verboten (früher „Keine Vereinbarung“)

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein anderes Bankkonto oder Zahlungsmittel zu vereinbaren.


AG02

Der in der Nachricht angegebene Bankbetriebscode ist für den Empfänger ungültig

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


AM04

Der verfĂĽgbare Betrag zur Deckung des in der Nachricht angegebenen Betrags reicht nicht aus

Dies kann wiederholt werden. Darüber hinaus können Händler in Erwägung ziehen, sich an den Käufer zu wenden, um Geld auf das Bankkonto einzuzahlen.


AM05

Duplizierung

Der Händler sollte Adyen wegen dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


MD01

Kein Mandat

Händler sollten ein neues Mandat einholen, bevor sie die SEPA-Lastschriftzahlung erneut einziehen.


MD02

Die vom System geforderten mandatsbezogenen Informationsdaten fehlen

Händler sollten ein neues Mandat einholen, bevor sie die SEPA-Lastschriftzahlung erneut einziehen.


MD06

RĂĽckerstattung vom Endkunden angefordert

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, bevor er die Zahlung per SEPA-Lastschrift wiederholt. Da es sich hier um eine vom Kunden veranlasste Rückbuchung handelt, schlagen wir vor, ein ähnliches Mahnverfahren anzuwenden, wie es Händler bei Rückbuchungen für andere Zahlungsmethoden haben.


MD07

Der Endkunde ist verstorben

Die SEPA-Lastschriftzahlung kann nicht wiederholt werden.


MS02

Grund wurde vom Endkunden nicht angegeben

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um zusätzliche Informationen zu erhalten, bevor er die Zahlung per SEPA-Lastschrift wiederholt.


MS03

Der Grund wurde vom Finanzinstitut nicht angegeben

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um zusätzliche Informationen zu erhalten, bevor er die Zahlung per SEPA-Lastschrift wiederholt.


RC01

Der in der Nachricht angegebene Bank Identifier Code hat ein falsches Format

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


RR01

Die Angabe des Kontos des Schuldners oder die eindeutige Identifizierung, die aus GrĂĽnden der regulatorischen Anforderungen erforderlich ist, ist unzureichend oder fehlt

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


RR02

Die Angabe des Namens und/oder der Adresse des Schuldners, die fĂĽr regulatorische Anforderungen erforderlich ist, ist unzureichend oder fehlt

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


RR03

Die Angabe des Namens und/oder der Adresse des Gläubigers, die für die regulatorischen Anforderungen erforderlich sind, ist unzureichend oder fehlt

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


RR04

Regulatorischer Grund

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


SL01

Aufgrund der spezifischen Dienstleistung, die vom Finanzinstitut des Schuldners angeboten wird

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um die Freigabe der SEPA-Lastschrift für den Händler auf dem Bankkonto des Käufers zu beantragen. Anschließend kann die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt werden.


BE05

Der Initiator der Nachricht ist fĂĽr den Endkunden nicht erkennbar

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


CNOR

Die Gläubigerbank ist unter diesem BIC nicht im CSM registriert

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.


DNOR

Die Schuldnerbank ist unter diesem BIC nicht im CSM registriert

Der Händler sollte sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein anderes Bankkonto oder Zahlungsmittel zu vereinbaren.


FF01

Dateiformat unvollständig oder ungültig

Der Händler sollte Adyen bezüglich dieser Zahlung zur Fehlerbehebung kontaktieren, bevor er die SEPA-Lastschriftzahlung wiederholt.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Zur Adyen-Dokumentation