Eine Nullwert-Autorisierung ist zwar technisch möglich, bietet aber in der Regel nur einen geringen Mehrwert, da Adyen in einem solchen Fall nur die IBAN speichert, aber nichts zur Validierung an den Kartenaussteller sendet. 

Wir empfehlen Ihnen stattdessen, den Kunden zunächst mit einer IBAN-basierten Zahlungsmethode zu authentifizieren, die nach Möglichkeit eine starke Kundenauthentifizierung erfordert. Auf diese Weise stellt Adyen sicher, dass die IBAN des Kunden gültig ist und er rechtmäßig darauf zugreifen kann. 

Es ist außerdem wichtig, dass Sie Ihren Kunden einen Ausweichmechanismus zur Angabe ihrer Zahlungsdaten (IBAN und Name) zur Verfügung stellen, damit sie sich mit einer IBAN ihrer Wahl anmelden können. Sie können dies über PayByLink tun, wo ein Kunde die IBAN und den Namen eingeben kann, oder über einen manuellen bzw. Offline-Prozess, bei dem Sie die IBAN und den Namen des Kunden erfassen, um ihn zu registrieren.

Wir empfehlen Ihnen außerdem, Ihrem Kunden einen Mindestbetrag von 0,10 EUR in Rechnung zu stellen, den Sie zurückerstatten können, sobald das Geld auf Ihr Konto ausgezahlt wurde. Dadurch wird sichergestellt, dass die IBAN sowohl gespeichert als auch validiert wird.

 

Entdecken Sie unsere Zahlungsmethoden

Entdecken Sie beliebte Zahlungsmethoden rund um die Welt und erreichen Sie mehr Kunden.

Zu den Zahlungsmethoden