Wie erfolgt die Umstellung auf die neue Risiko-Engine von Adyen?

Wir haben mit der Einf├╝hrung von Upgrades f├╝r die Risiko-Engine von Adyen begonnen. Diese ├änderungen machen RevenueProtect benutzerfreundlicher, entlasten die operativen Teams und erm├Âglichen ihnen, die Genehmigungsquoten zu optimieren und gleichzeitig eine angemessene Betrugs- und R├╝ckbuchungsquote zu gew├Ąhrleisten.┬á

Wir werden die neue Version im Laufe des Jahres 2024 schrittweise f├╝r alle Adyen-H├Ąndler einf├╝hren. Sobald Ihr Profil f├╝r die Umstellung bereit ist, werden wir Sie direkt oder ├╝ber Ihren Kundenbetreuer kontaktieren. Wenn Sie wissen m├Âchten, ob Sie bereits ├╝ber die neue Version verf├╝gen, finden Sie unten eine Anleitung, wie Sie diese im Kundenbereich einsehen k├Ânnen.

Erfahren Sie, wann Ihr Risikoprofil auf die neue Version aktualisiert wird

Die Umstellung erfolgt automatisch. Ein genaues Datum wird Ihnen im Voraus mitgeteilt. 

Erfahren Sie, ob Ihr Risikoprofil auf die neue Version umgestellt wurde

Wir werden uns vor der Umstellung bei Ihnen gemeldet haben.┬áSie k├Ânnen auch in Ihrer Customer Area ├╝berpr├╝fen, ob Sie bereits ├╝ber die neue Version verf├╝gen.

Gehen Sie zu Risiko┬á> Risiko Profile.W├Ąhlen Sie ein Risikoprofil und dann die Option Risikoregeln. Wenn Sie die Tabs Zulassen, Sperren und ├ťberpr├╝fen (RevenueProtect premium) oder Zulassen und Sperren (RevenueProtect basic) sehen, haben Sie die neue Version der Risiko-Engine.

Was sind die wichtigsten Unterschiede in der neuen Version des Risikoprofils?

Risikoregeln basieren jetzt auf Ergebnissen (Zulassen, Blockieren oder ├ťberpr├╝fen).

Bislang hat sich RevenueProtect auf statische Risikoregeln verlassen, um das Risiko von K├Ąufertransaktionen zu bewerten. Das neue Profil basiert auf maschinellen Lernmodellen, die die Eigenschaften jeder eingehenden Zahlungsanforderung bewerten und den Transaktionen eine Risikoklassifizierung zuweisen. Wenn das Risiko auf der Grundlage dieser Klassifizierung und Ihrer Einstellungen zu hoch ist, blockiert RevenueProtect die Transaktion.┬áWeitere Einzelheiten finden Sie in unserer Dokumentation.

Erforderliche Ma├čnahmen w├Ąhrend der Umstellung

Wenn Sie Nutzer von RevenueProtect basic sind, m├╝ssen Sie w├Ąhrend der Umstellung nichts weiter tun. Wenn Sie RevenueProtect premium nutzen, m├╝ssen Sie m├Âglicherweise einige Ma├čnahmen ergreifen.┬á

Benutzerdefinierte Risikoregeln

Benutzerdefinierte Risikoregeln aus Ihrem vorherigen Risikoprofil wurden nicht automatisch in Ihr neues Risikoprofil kopiert. Wenn Sie benutzerdefinierte Risikoregeln verwendet haben, die f├╝r Ihre Risikomanagementstrategie und Gesch├Ąftslogik wichtig waren, stellen Sie bitte sicher, dass Sie diese Regeln nach der Umstellung manuell neu erstellen.┬áWir empfehlen Ihnen dringend, die neue Backtest-Funktion zu verwenden, um die Regel zu testen und zu pr├╝fen, ob Sie sie noch ben├Âtigen.

Manuelle ├ťberpr├╝fungsregeln

Risikoregeln, die so konfiguriert waren, dass sie eine Transaktion an das Fallmanagement senden, müssen in Ihrem neuen Risikoprofil ebenfalls neu konfiguriert werden. In der neuen Version verwenden die Risikoregeln Aktionen und keine Risikobewertungen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Dokumentation.

Was Backtesting ist und wie man es verwendet

Backtesting ist eine neue Funktion, die den Nutzern von RevenueProtect premium zur Verf├╝gung steht. Damit k├Ânnen Sie die Auswirkungen einer Risikoregel vor ihrer Aktivierung testen.

Bei einem Backtest wird die Risikoregel mit Ihren historischen Transaktionsdaten verglichen, um festzustellen, welche Zahlungen die Regel ausgel├Âst h├Ątten. Da die auf historischen Daten basierenden Ergebnisse einen Hinweis auf die zuk├╝nftige Leistung geben, k├Ânnen Sie so mehr Vertrauen in die Wirkung der Regel gewinnen, bevor Sie sie aktivieren. Der Backtest wird Ihnen helfen, Folgendes zu erkennen:

  • Risikoregeln, die nicht gut funktionieren w├╝rden und nicht neu erstellt werden m├╝ssen
  • Risikoregeln, die f├╝r die Aufdeckung von Betrug wichtig sind oder die spezifisch f├╝r Ihr Unternehmen sind┬á

Letztendlich kann Ihnen das Backtesting hilfreiche Einblicke in die Performance Ihres Risikoprofils geben und die Zeit reduzieren, die Sie mit der manuellen ├ťberwachung der Leistung von Risikoregeln verbringen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Dokumentation.

Weitere erforderliche Ma├čnahmen

Abgesehen von den oben genannten Punkten m├╝ssen Sie keine weiteren Schritte unternehmen. Wenn Sie jedoch RevenueProtect premium verwenden, k├Ânnen Sie alle neuen Produktfunktionen erkunden, wie z.┬áB. die Anpassung der Risikoschwelle unserer maschinellen Lernmodelle oder die Feinabstimmung Ihres Risikoprofils.┬áSollten Sie noch Fragen haben, k├Ânnen Sie sich an das Support-Team von Adyen wenden.

Lassen Sie uns ├╝ben

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema und ├╝ben Sie, was Sie gelernt haben.

Zu Ihrer Customer Area
The illustration of support agent wearing a headset.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Kontakt zu unserem Support-Team

Senden Sie uns die Details Ihres Problems, indem Sie ein Bild oder Screenshots hinzuf├╝gen.

Anfrage einreichen