Warum wurde diese Risikoregel nicht ausgel├Âst oder warum wurde das Risiko f├╝r diese Transaktion ├╝bersprungen?

Es kann verschiedene Gr├╝nde daf├╝r geben, warum f├╝r eine Transaktion eine Risikoregel nicht ausgel├Âst wurde oder warum die Risikobewertung f├╝r die Transaktion vollst├Ąndig ├╝bersprungen wurde.

Normalerweise finden Sie eine Erkl├Ąrung hierf├╝r, wenn Sie sich die Zahlungsanforderung zusammen mit den zum Zeitpunkt der Transaktion g├╝ltigen Risikoeinstellungen ansehen.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie ├╝berpr├╝fen k├Ânnen, um zu verstehen, warum dies passiert sein k├Ânnte und wie Sie das Problem beheben k├Ânnen.

Falls es nach Ihrer Pr├╝fung weiterhin nicht klar ist, k├Ânnen Sie eine Anfrage an den Support senden, um Hilfe bei Ihrer ├ťberpr├╝fung zu erhalten. In diesem Fall bitten wir Sie, uns die PSP-Referenz mitzuteilen.

Risikoeinstellungen

Wenn das Risiko vollst├Ąndig ├╝bersprungen wurde, zeigt die Risikoseite Risk status: Skipped an. Wenn dies unerwartet geschieht, gehen Sie zu Ihrer Customer Area┬á> Risk┬á> Settings und ├╝berpr├╝fen Sie Folgendes:

RevenueProtect ist aktiviert

Damit eine Transaktion durch RevenueProtect beurteilt werden kann, m├╝ssen Sie das Risiko aktivieren.

Die Zahlungsmethode ist f├╝r eine Beurteilung durch die Risikopr├╝fung ausgew├Ąhlt

Standardm├Ą├čig ├╝berpr├╝ft RevenueProtect Transaktionen, die mithilfe von Kredit- und Debitkarten, PayPal und SEPA-Lastschrift vorgenommen werden. Falls die Transaktion mit einer lokalen Zahlungsmethode durchgef├╝hrt wurde, muss diese zur Risikobewertung hinzugef├╝gt worden sein. Sie k├Ânnen die Zahlungsmethode in den Risikoeinstellungen ausw├Ąhlen. Manche lokalen Zahlungsmethoden k├Ânnen zudem erst nach der Autorisierung einer Risikobewertung unterzogen werden.

Die Transaktion wurde an einem Point of Sale durchgef├╝hrt

Damit pers├Ânliche Transaktionen durch RevenueProtect beurteilt werden k├Ânnen, m├╝ssen Sie die Risikobewertung f├╝r Point of Sale aktivieren. Wir empfehlen Ihnen, ein eigenes Risikoprofil f├╝r Point of Sale zu erstellen. Die Risikobewertung f├╝r pers├Ânliche Zahlungen ist am relevantesten f├╝r Bestellungen per Post/Telefon (Mail Order/Telephone Order, MOTO) und Transaktionen mit manueller Nummerneingabe (Manual Key Entry, MKE) und Sie k├Ânnen die meisten Standardregeln deaktivieren.

Andere Risikoeinstellungen

Manche Risikoeinstellungen k├Ânnen dazu f├╝hren, dass keine Risikobewertung oder Risikoregeln ausgel├Âst werden.

Beispielsweise werden standardm├Ą├čig keine Geschwindigkeits-Risikoregeln f├╝r wiederkehrende Transaktionen ausgef├╝hrt. Wiederkehrende Transaktionen wie ContAuth-Transaktionen l├Âsen keine Geschwindigkeitsregeln aus, es sei denn, Sie konfigurieren dies in Ihren Risikoeinstellungen.

Einstellungen f├╝r Risikoregeln

Wenn eine Risikoregel unerwartet f├╝r eine Transaktion nicht ausgel├Âst wurde, gehen Sie zu Ihrer Customer Area┬á> Risk┬á> Risk profiles. W├Ąhlen Sie das Risikoprofil aus, das f├╝r die Transaktion gilt, suchen Sie nach der relevanten Risikoregel und ├╝berpr├╝fen Sie Folgendes:

Die Risikoregel ist aktiviert

Damit eine Risikoregel ausgel├Âst werden kann, muss sie zum Zeitpunkt der Transaktion aktiviert sein.

Die Risikoregel ist korrekt konfiguriert

Falls die Risikoregel nicht ausgel├Âst wurde, ├╝berpr├╝fen Sie, ob die Regelkonfiguration Ihren Erwartungen entspricht und zum Zeitpunkt der Transaktion so konfiguriert war.

Wenn beispielsweise die Risikoregel f├╝r einen W├Ąhrungs- oder L├Ąndercode ausgel├Âst werden sollte, ├╝berpr├╝fen Sie, ob diese in der Regelkonfiguration enthalten sind. Die meisten Risikoregeln werden vor der Autorisierung ausgef├╝hrt und ausgel├Âst, aber manche Risikoregeln k├Ânnen erst nach der Autorisierung ausgel├Âst werden, beispielsweise Regeln zu AVS und Haftungsumkehr. Ein weiteres Beispiel ist PayPal, dort erhalten wir den Issuer-L├Ąndercode erst nach der Autorisierung. Das bedeutet, dass die normale Risikobewertung des Issuer-Landes, die vor der Autorisierung durchgef├╝hrt wird, nicht ausgel├Âst werden kann.

Zahlungsanforderungen

Mit einer Zahlungsanforderung senden Sie immer eine Vielzahl von Feldern. Manche dieser Felder m├╝ssen in der API-Anfrage zur Durchf├╝hrung einer Zahlung enthalten sein, beispielsweise amount und reference. Andere Felder sind erforderlich, um Risikoregeln auszul├Âsen. ├ťberpr├╝fen Sie die Zahlungsanforderung, um zu untersuchen, warum die Risikobewertung ├╝bersprungen oder eine Risikoregel nicht ausgel├Âst wurde. Hierzu k├Ânnen Sie sich beispielsweise die API-Protokolle f├╝r die Zahlung in Ihrer Customer Area ansehen.

Die Risikoregel wurde nicht ausgel├Âst

Stellen Sie sicher, dass die Zahlungsanforderung das erforderliche Feld enth├Ąlt, um die Risikoregel auszul├Âsen.

Beispielsweise erfordert die Geschwindigkeits-Risikoregel Shopper IP address, dass Sie die IP-Adresse des K├Ąufers in der Zahlungsanforderung senden. Wenn Sie dieses Feld nicht senden, wird die Risikoregel nicht ausgef├╝hrt.

Die Risikobewertung wurde ├╝bersprungen

Wenn Sie in Ihrer Zahlungsanforderung das Feld skipRisk senden, ├╝berspringen wir die Risikobewertung f├╝r die betreffende Transaktion.

Kontrolldatenverkehr

Ein kleiner Prozentsatz aller Transaktionen wird zuf├Ąllig als Teil des Kontrolldatenverkehrs ausgew├Ąhlt, woraufhin die regul├Ąre Risikobewertung ├╝bersprungen wird. F├╝r diese Transaktionen sehen Sie auf der Risiko-Ergebnisseite die Kennzeichnung Control traffic.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema und ├╝ben Sie, was Sie gelernt haben.

Zu Ihrer Customer Area
The illustration of support agent wearing a headset.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Kontakt zu unserem Support-Team

Senden Sie uns die Details Ihres Problems, indem Sie ein Bild oder Screenshots hinzuf├╝gen.

Anfrage einreichen