Was sind die spezifischen Verteidigungsanforderungen?

Bei der Verteidigung gegen ein Chargeback gibt es drei Dinge zu beachten

Anforderungen an Verteidigungsdokumente

  • Sie können für jeden Chargeback in der Customer Area ein vollständiges Dokument hochladen, um Anfechtungen beizulegen.
  • Für die akzeptablen Verteidigungsdokumente gelten verschiedene Regeln je nach Kartensystem:
  • Standardmäßig werden Dokumente in den Formaten JPG (10 MB), TIFF (10 MB) oder PDF (2 MB) akzeptiert.
  • Ein RFI darf höchstens 4 Seiten lang sein.
  • Für Mastercard-Anfechtungen dürfen Verteidigungsdokumente maximal 19 Seiten enthalten.
  • Für Diners und Discover beträgt die maximale Dateigröße 3 MB.

Verteidigungsfrist

Wenn Sie die Fristen für die Beilegung des Chargebacks verpasst haben, können wir Ihre Nachweise (manuell oder in einer anderen Form) nicht einreichen. Daher gilt die Anfechtung als verloren.

Kreditkartennetzwerke akzeptieren keine Uploads, die nach dem zulässigen Zeitrahmen eingereicht werden. 

Verteidigungsinhalt

Die Voraussetzungen für die Beilegung von Anfechtungen variieren je nach Grund der Anfechtung. Für alle Arten von Anfechtungen müssen Sie Dokumente mit Einzelheiten zu Transaktionen bereitstellen, damit Sie einen starken Fall für die Beilegung der Anfechtung aufbauen können.

Um zu erfahren, welche Dokumente Sie zur Beilegung verschiedener Arten von Anfechtungen bereitstellen müssen, lesen Sie bitte unsere Dokumentationsseite

Bitte beachten Sie, dass die Erfüllung der Beilegungsanforderungen nicht garantiert, dass Sie die Anfechtung gewinnen.

Mehr erfahren

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Zur Adyen-Dokumentation
The illustration of support agent wearing a headset.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Kontakt zu unserem Support-Team

Senden Sie uns die Details Ihres Problems, indem Sie ein Bild oder Screenshots hinzufügen.

Anfrage einreichen